Zielgruppen definieren

Zielgruppe effizient erreichen: So meistern Sie die Herausforderung

November 26, 2020 Von Mittelständisch.com

Das erfolgreiche Wachstum eines jeden Unternehmens steht in einem festen Zusammenhang damit, wie gut das Unternehmen potenzielle Kunden erreicht. Die zunehmende Digitalisierung hat zwar viele neue Wege geschaffen, die gewünschte Zielgruppe anzusprechen, die Unternehmen aber gleichzeitig vor einer Herausforderung gestellt: Wie steuert man die effiziente Kommunikation? Wie erreicht man genau die richtige Zielgruppe schnell und kosteneffizient? Wer mit Fragestellungen wie diesen professionell umzugehen weiß, sorgt für einen klaren Wettbewerbsvorteil für seinen Betrieb.

Die Zielgruppe richtig definieren

Wie schnell und wie gut es gelingt, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen, hängt stark davon ab, ob es gelungen ist, die Zielgruppe richtig zu definieren. Sowohl bei den ersten Schritten einer Kampagne als auch in ihrem weiteren Verlauf entscheidet eine vollständige Definition über den Erfolg der Maßnahmen. Dieser Gedanke mag Ihnen zu naiv erscheinen, weil Sie überzeugt sind, die Zielgruppe festgelegt zu haben. Allerdings hat sich die Zielgruppenanalyse inzwischen zu einer eigenständigen Wissenschaft entwickelt, was davon zeugt, dass es dabei viel tiefer geht als man spontan denken könnte. Definieren Sie die Zielgruppe als Privatleute, die Interesse an Ihren Produkten haben könnten? Für erfolgversprechende Werbemaßnahmen oder Aufbau einer externen Kommunikation ist dies viel zu allgemein. Bereits bei der Definition müssen Sie die Bedürfnisse der Kunden analysieren und es nachvollziehen können, wie diese entstehen. Das hilft dabei, weitere Merkmale der Zielgruppe zu identifizieren und eine passende Definition auszuarbeiten.

Marketing

Customer Journey der Zielgruppe – wo fängt die Reise an

Damit Sie die Zielgruppe besonders effektiv erreichen können, ist neben der Definition eine weitere Analyse wichtig. Dabei geht es um Customer Journey. Hinter der englischen Bezeichnung der „Kundenreise“ steht die Überlegung, dass die Kunden relevante Entscheidungen treffen, noch bevor Sie die Anbieterunternehmen kennen lernen. Man empfindet bestimmte Emotionen, die zum Kaufwunsch führen. Solche Kunden sollte man bei der Zielgruppensetzung unbedingt berücksichtigen. So passen beispielsweise manche Reiseveranstalter ihre Angebote für diejenigen an, die eine Hochzeit planen. Da man generell aus dem Anlass öfters eine Reise bucht, sprechen die Anbieter solche Kunden mit der passenden Werbung an. Wichtige Anmerkung: Die Werbeansprache erfolgt, noch bevor der eigentliche Kaufwunsch entsteht. Digitale Technologien und soziale Netzwerke bieten heutzutage viele Möglichkeiten, die gewählte Zielgruppe auszufiltern.

Sie suchen neue Kunden? – Fragen Sie Ihre alten!

Beim Festlegen einer Zielgruppe für Marketing-Aktivitäten lohnt es, den bestehenden Kundenstamm genauer unter die Lupe zu nehmen. Die statistischen Eckdaten können Ihnen schon weiterhelfen, viel wichtiger sind aber die Bedürfnisse, die hinter den Kunden stehen. Warum sind sie zu Ihren Kunden geworden? Was sind ihre Werte? Was schätzen sie am Produkt? Indem Sie die Antworten auf die Fragen finden, definieren Sie die passende Zielgruppe und sprechen sie bei der passenden Gelegenheit an.