Brainstorming

Werbung in der eigenen Region: Der Grundstein zum Erfolg

März 4, 2021 Von Mittelständisch.com

In der Theorie hört sich für Selbstständige alles so einfach an: Sorge dafür, dass deine Angebote und deine Leistungen bekannt werden! Sei kreativ! Alles ist erlaubt! Doch in der Praxis ist das gar nicht so einfach: Das fängt schon mit der Frage an, wie genau diese Maßnahmen denn aussehen. Neben rechtlichen Rahmenbedingungen ist nämlich nicht jede Werbestrategie gleich lukrativ. Soll man Werbung bei Facebook schalten? Oder lieber Werbung im Radio beim Lokalsender? Oder Printwerbung in Lokalzeitungen? Gerade diese Frage bewegt zahlreiche Mittelständler, die ihre Angebote oder Dienstleistungen nur in ihrer eigenen Region anbieten.

Denn eine Sache lohnt sich für sie einfach nicht: überregionale Werbung. Der Kundenkreis eines Friseurs, einer Fahrschule oder eines Schneiders beschränkt sich nur auf die eigene Stadt und vielleicht noch auf die Nachbarstädte. Doch wie lässt sich eine regionale Zielgruppe am besten erreichen? Das wissen die Spezialisten vom Mediahaus Verlag Düsseldorf, die sich seit einem halben Jahrzehnt auf regionale Printwerbung spezialisieren. Seit 2015 sammelt der Mediahaus Verlag Erfahrungen mit allen Arten mittelständischer Kunden: Von Fahrschulen, Friseuren bis hin zu Freiberuflern aller Art verzeichnet der Kundenstamm des Düsseldorfer Verlags Vertreter aus allerlei Branchen. Die Resonanz ist dabei durchweg positiv: Unzufrieden mit der Mediahaus Verlag GmbH sind nur wenige Kunden. Doch worin liegt der Erfolg des Düsseldorfer Unternehmens?

Mediahaus Verlag: Erfahrungen und Netzwerk aus der Region nutzen

Der Mediahaus Verlag hat seit 2015 Erfahrungen auf dem Gebiet des Printmarketings gesammelt. Der Verlag mit Sitz in der nordrhein-westfälischen Hauptstadt Düsseldorf versteht sich seit seiner Gründung als Partner für die Helden der regionalen Wirtschaft. Die Gründerin und Geschäftsführerin Sibel Kabayel beschreibt den Erfolg der Mediahaus Verlag GmbH wie folgt: „Erfahrungen zeigen uns, dass wir als Partner für den örtlichen Mittelstand unabdingbar sind.“ Dieses Selbstvertrauen darf sich die Gründerin durchaus erlauben, denn die wachsenden Kundenstämme ihrer Anzeigenkunden sprechen dafür, dass die abgedruckte Printwerbung sie an ihr Ziel führt. Doch wie genau?

Auch hier lassen wir die geschäftstüchtige Kabayel zu Wort kommen: „Ich habe mich schon immer für Print interessiert – und das als Millenial. Mir war klar, dass Print alles andere als tot ist, wenn man es nur geschickt anstellt. Daher habe ich direkt nach meinem berufsbegleitenden Studium der BWL die Mediahaus Verlag GmbH gegründet. Erfahrungen aus meinem Studium und im Gespräch mit zahlreichen Helden des Mittelstands haben mir eines gezeigt: örtliche Produkte und Dienstleistungen bewirbt man am besten in einem regionalen Magazin.“

Printwerbung als kluger Schachzug: So agiert die Mediahaus Verlag GmbH

Da hat Kabayel Recht: Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben eindrucksvoll belegt, dass Printwerbung bei regionalen Anbietern am besten wirken. Aus diesem Grund beschäftigen sich auch Marketingblogs immer noch mit Printmedien als Mittel der Werbung. Printwerbung ergänzt den visuellen Eindruck durch einen haptischen und wird so besser erinnert. Dies machen sich bis heute zahlreiche große Unternehmen zu Nutze. Diese Vorteile lassen sich sogar noch verstärken – indem das Printprodukt zusätzlich einen Bezug zur eigenen Region aufweist. Somit nutzte der Mediahaus Verlag Erfahrungen aus der Werbepsychologie, um ein Bürgermagazin herauszugeben, welches all diese Komponenten zugunsten der Anzeigenkunden vereint: Das REGIO Magazin war geboren! Zu finden ist das liebevoll gestaltete Magazin der Mediahaus Verlag GmbH an Orten mit regem Publikumsverkehr, wie beispielsweise Bürgerbüros oder Arztpraxen. Gerade an solchen Stellen lassen sich positive Mediahaus Verlag Erfahrungen machen, denn wer gelangweilt auf seinen Termin wartet, blättert sehr gerne in einem Magazin. Wenn neben einem interessanten Artikel auch noch der passende Anbieter vorgeschlagen wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Leser sich bei Bedarf an ihn erinnern wird.

Geschäftsführung

Mediahaus Verlag: Erfahrungen seit 2015

„2015 war es endlich soweit“, so Kabayel weiter, „Nach meinem Studium wollte ich endlich meine eigene Chefin sein. Als gründete ich den Mediahaus Verlag Düsseldorf, um endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Meine Erfahrungen aus meinem Berufsleben haben mir hier sehr geholfen. Das Geschäftsmodell ist einfach: Der Verlag gibt das Bürgermagazin heraus. Je eines pro Region. Wir schreiben über die Region, sprechen gezielt Unternehmen aus der Region an, die bei uns Anzeigen schalten. Das finanziert das Bürgermagazin.“

Auch hier stützt sich der Mediahaus Verlag auf Erfahrungen, die die Wissenschaft liefert. Denn ein Magazin hat eine erhöhte Leserschaft, wenn es zur kostenfreien Mitnahme ausgelegt wird. Doch auch bei der thematischen Gestaltung hat der Mediahaus Verlag Düsseldorf sehr klug geplant, denn durch die Fokussierung auf regionale Themen gibt es bei den Zielgruppen keine Altersgrenze. Themen aus der unmittelbaren Umgebung berühren Jung und Alt gleichermaßen – und sichern den Anzeigen der Kunden so eine breit gefächerte Aufmerksamkeit. Die Folgen der Mediahaus Verlag Erfahrungen machen sich meist schon kurze Zeit nach Veröffentlichung des Magazins bemerkbar: Nicht wenige Kunden des Verlags rund um Sibel Kabayel melden sich mit positiven Worten zurück, nachdem sie einen Zustrom an Neukundschaft festgestellt haben. So verwundert es kaum, dass viele von ihnen den Vertrag nach Ablauf verlängern möchten. Ein Geschäftsmodell, von dem alle profitieren? Die Arbeit der Mediahaus Verlag GmbH erweckt einen solchen Eindruck. Denn während Anzeigenkunden sich über Aufschwung freuen, kann Kabayel den Mediahaus Verlag Düsseldorf dank ihrer Verträge finanzieren.

Mediahaus Verlag: Erfahrungen nutzen und erweitern

„Der Beginn war die schwerste Zeit“, fasst Kabayel zusammen, „Ich will hier nicht nostalgisch werden. Mein wirklich tolles Team und ich haben viel telefoniert. Wir mussten in der Zielregion Partner finden, denen wir die Bürgermagazine auslegen dürfen. Das war sehr viel Arbeit, doch wir haben alle vom Mediahaus Verlag damals Erfahrungen gesammelt, die sehr wertvoll sind und die uns noch heute sehr nutzen.“ Mittlerweile hat Kabayel eine große Anzahl unterschiedlicher Kundenverträge im Blick, von denen viele sogar schon seit mehreren Jahren dabei sind. Die hohe Kundenzufriedenheit und die positiven Mediahaus Verlag Erfahrungen erfüllen die junge Unternehmerin mit Stolz. Denn die Idee für das Bürgermagazin beweist sich auch sechs Jahre  nach Gründung als durchdacht und erfolgsversprechend. Auch zu ihren Vertriebspartnern pflegt die Mediahaus GmbH zum Teil schon seit Jahren intensive Beziehungen.

Die Vertriebspartner aus Region haben eines gemeinsam: eine hohe Kundenfrequenz. Denn wenn die Magazine hier ausliegen, werden sie von der Laufkundschaft mitgenommen. Insbesondere an Orten mit langen Wartezeiten erfreuen sich die professionell aufbereiteten Magazine einer hohen Beliebtheit. Hier hat der Mediahaus Verlag Erfahrungen gemacht, dass Transparenz für die Anzeigenkunden das A und das O ist. Sie erhalten eine Nummer zur Sendungsverfolgung, sobald die Bürgermagazine versendet werden: So wissen sie ganz genau, ab wann neue, potenzielle Kunden ihre Anzeige in einem hochwertigen Regionalmagazin in den Händen halten können.